Neben unseren Zielen wie Bewegungsförderung, Sinneswahrnehmung,

Umwelterziehung und Sozialerziehung ist das zentrale Anliegen unserer Pädagogik

die Selbstwirksamkeitserwartung zu entwickeln.

 

Ein gefestigtes und fundiertes Zutrauen in die eigenen Stärken und Fähigkeiten führt zu einer selbstbewussten und gestärkten Persönlichkeit, die bestens für die Schule und auch für ihr weiteres Leben gerüstet ist.

schärft
alle Sinne

Kinder nehmen ihre Umwelt vor allem unmittelbar wahr, sie begreifen im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Zeit im Waldkindergarten Langenselbold bietet Sinneserfahrungen wie sie später kaum mehr möglich sein werden. Kinder lernen, konzentriert zu lauschen, wie sich die Stimmen der Vögel anhören oder das trockene Laub unter den Füßen knistert und knackt. Sie beobachten kleine Tiere und Insekten. Durch den Wechsel der Jahreszeiten verändern sich nicht nur die natürlichen Formen und Farben, sondern auch Gerüche.

Die Natur

bietet
Entwicklung

Im Wald können Kinder ihren natürlichen Bewegungsdrang voll ausleben. Sie verstecken sich, laufen, springen, klettern, matschen und Vieles mehr. Gleichgewicht, Körpergefühl, Koordination und Motorik werden mit natürlichen Anforderungen unterstützt und gefördert.

Durch das „immer draußen sein“, wird das Immunsystem erheblich gestärkt. Die Kinder sind widerstandsfähig, haben keine Angst vor Regen und Kälte und entwickeln eine Grundkondition.

Die Atmosphäre im Wald hilft auch eventuell vorhandene Belastungen oder Krankheiten zu bewältigen. Stress und Aggression werden durch die freie Bewegung, die geringe Lärmbelastung und den Aufenthalt in der Natur schneller abgebaut.

lehrt
uns Verantwortung

Der Waldkindergarten versteht sich als Bildungsinstitution mit eigenem Profil. Dabei ist die emotional/soziale Entwicklung ein besonderer Schwerpunkt.

Auf individueller Ebene werden Fantasie und Kreativität entwickelt sowie der natürliche Entdeckungsdrang bewahrt und gestärkt.

Im sozialen Miteinander entstehen Rollenspiele und dynamische Gruppenprozesse. Sie werden unterstützt durch erlebnispädagogische und interaktive Spielformen.

Im Wald sind wir nicht alleine. Die Kinder werden durch den Wald aufgefordert, Verantwortung zu übernehmen. Begegnungen mit noch so kleinen Tieren oder seltenen Pflanzen sind natürliche Herausforderungen, sich verantwortungsbewusst zu verhalten.

Aktuelles

19.02.2019 // Aktuelle Termininformation

Hier einige Termine die demnächst anstehen:

26.02.2019: Besuch der Kinderzahnpflege MKK

04.03/05.03.2019: Wir feiern Waldfasching

10.04.2019: Verkehrssicherheitstraining in der Kita Buchbergblick mit den Vorschulkindern

18.04.2019: Osterfeier im Waldkindergarten

17.01.2019 // RMV smiles Spendenaktion 2018

Bei der RMV smiles Spendenaktion 2018 wurde uns ein Wunsch im Wert von 1.000,00 € erfüllt. Am 17.01.2019 fand die symbolische Übergabe des Spendenschecks im Waldkindergarten statt. Die Spende wird für den Bau eines Holzhäuschens verwendet. Der Unterstand wird dringend benötigt, um Materialien, Spielgeräte und den Bollerwagen zu lagern.

07.12.2018 // Muth kassiert für den guten Zweck

Der Langenselbolder Bürgermeister Jörg Muth hat eine Stunde an der Kasse der Langenselbolder dm-Filiale gesessen und für den guten Zweck kassiert. Fünf Prozent des Tagesumsatzes der Filialen in Langenselbold und Lieblos - rund 1500 Euro - gingen an den Waldkindergarten.

26.11.2018 // 2000 Euro für neues Gerätehaus

Die Geschäftsführer der Planungsgesellschaft Häfner-Oefner aus Langenselbold haben eine Spende in Höhe von 2000 Euro an den Waldkindergarten auf dem Buchberg übergeben. Das gespendete Geld kommt der Anschaffung eines neuen Gerätehäuschens mit einem Unterstand für die Kinder in Waldkindergarten zugute.

01.08.2018 // Geänderte Reglung der Elternbeiträge

Elternbeiträge sind ein notwendiger Beitrag zur Deckung der Betriebskosten der Einrichtung. Der Elternbeitrag beträgt 180€ pro Monat. Vor allem die Personalkosten in einem Waldkindergarten sind aufgrund der erhöhten Aufsichtspflicht höher als in einem Hauskindergarten. Aus diesem Grund muss auch der Elternbeitrag höher ausfallen.

Das Land Hessen gewährt der Stadt Langenselbold ab August 2018 jährliche Zuweisungen für die Freistellung von Teilnahme- und Kostenbeiträgen für die Förderung in Tageseinrichtungen für Kinder ab dem vollendeten dritten Lebensjahr bis zum Schuleintritt. Aus diesem Grund gilt die folgende aufgeführte Befreiung:

Das Land Hessen übernimmt 135,60 €  pro Kind im Monat, die Differenz von 44,40 € wird den Eltern in Rechnung gestellt.

Für das zweite und jüngere Kind halbiert sich der Betrag, wenn das ältere Kind einen Kindergarten in Langenselbold besucht. Analog fällt ab dem dritten Kind der Elternbeitrag weg, bei gleichzeitigem Besuch der beiden Geschwisterkinder in einem Kindergarten in Langenselbold.